Von der Registrierung bis zur Zeichnung

Diese Anleitung beschreibt, wie über die SCHNIGGE Zeichnungsplattform gezeichnet werden kann. Der geübte Nutzer hat den Vorgang der Zeichnung in weniger als 2 Minuten erledigt, einzig die erstmalige Registrierung und das Ausfüllen des WpHG-Fragebogens können einige Minuten länger in Anspruch nehmen.

1. Aufruf der Zeichnungsplattform

Die Zeichnungsplattform ist über www.zeichnungsplattform.de oder über zeichnung.schnigge.de zu erreichen.

Registrierung starten

2. Registrierung

Klicken Sie auf der linken Seite unterhalb der Anmeldefelder auf den Link „Registrieren“, es erscheint die Registrierungsseite der Zeichnungsplattform. Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung nur mit gültigem deutschem Wohnsitz erlaubt ist.
Füllen Sie die Anmeldeinformationen aus, alle Felder, die mit einem roten Sternchen gekennzeichnet sind, müssen gefüllt sein, um die Registrierung abzuschließen. Das Feld „Telefonnummer“ ist zum Schutz Ihrer persönlichen Daten nicht als Pflichtfeld hinterlegt, SCHNIGGE empfiehlt allerdings ausdrücklich die Angabe einer gültigen Telefonnummer, um im Falle von Rückfragen schneller mit Ihnen in Kontakt treten zu können.
Die verwendete E-Mail-Adresse muss eindeutig und gültig sein, da die zukünftige Kommunikation ausschließlich über Mailverkehr erfolgt. Sie wird zudem als Vorschlag in das Feld „Loginname“ übernommen, der Wert kann aber zur Erhöhung der Sicherheit von Ihnen überschrieben werden.

Registrierungsinformationen

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungsmail an die von Ihnen hinterlegte Mailadresse mit einem Bestätigungshinweis, auf den Sie bitte klicken, um die Registrierung abzuschließen. Damit wird sichergestellt, dass keine fehlerhaften Mailadressen hinterlegt sind.
Die Angabe einer Telefonnummer wird aus Datenschutzgründen nicht vorgeschrieben, SCHNIGGE empfiehlt aber zur einfacheren Kontaktaufnahme bei Rückfragen während einer Zeichnung, das Feld auszufüllen.

Statusübersicht

3. Legitimation

Nachdem Sie sich im Anschluss an die Registrierung erstmalig an der Zeichnungsplattform angemeldet haben, erscheint eine Seite „Ihre Schritte zur erfolgreichen Zeichnung“, auf der Sie detailliert erfahren, welche Schritte noch benötigt werden, um erfolgreich zeichnen zu können.

Als ersten Schritt ist eine „Identifizierung per Postident“ erforderlich. Durch einen Klick auf den Link gelangen Sie zu einer Seite, auf der Sie ein vorgefertigtes Postident Formular ausdrucken können. Gehen Sie bitte mit diesem Beleg einmalig zu einer beliebigen Filiale der Deutschen Post. Dort weisen Sie sich mit Personalausweis oder Reisepass aus, was nur  ca. 3 Minuten dauert und für Sie mit keinen Kosten verbunden ist.

Postident Formular

Bitte beachten Sie, dass der Schritt „Identifizierung per Postident“ erst nach erfolgreichem Eingang des Postident Beleges bei SCHNIGGE als abgeschlossen markiert wird. Es können also bis zu 3 Werktage vergehen, bevor der Punkt erledigt ist. Aber keine Sorge, Sie können dennoch bereits vorab zeichnen, der postalische Eingang des Postident Beleges gibt die Zeichnung dann nachträglich frei.

Durch einen Klick auf den Link „Status“ im linken oberen Bereich der Zeichnungsplattform gelangen Sie zurück auf die Übersichtsseite der Zeichnungsplattform, welche die nachfolgenden Schritte erläutert.

Sie können den Druck des PostIdent Beleges auch jederzeit nach Anmeldung über den Menüpunkt „Identifizierung“ im Menü „Profil bearbeiten“ in der Titelleiste der Zeichnungsplattform einleiten.

4. WpHG-Fragebogen

Als nächstes füllen Sie bitte den WpHG Fragebogen aus („WpHG“ steht für Wertpapierhandelsgesetz). Folgen Sie dazu dem Link „Ausfüllen des WpHG Fragebogens“ auf der Übersichtsseite der Zeichnungsplattform. Alternativ kann der Fragebogen nach Anmeldung über den Menüpunkt „WpHG-Fragebogen“ im Menü „Profil bearbeiten“ in der Titelleiste der Zeichnungsplattform aufgerufen werden.

Tragen Sie bitte alle relevanten Daten in den Fragebogen ein, Pflichtfelder sind mit einem roten Sternchen markiert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben sondern werden in Erfüllung gesetzlicher Auflagen erhoben. Danach drucken Sie den Fragebogen bitte auf dem heimischen PC aus und senden ihn per FAX oder Post unterschrieben an die angegebene Adresse.

Wohnsitzprüfung

5. Zeichnung

Klicken Sie im linken Bereich unter „Aktuelle Emissionen“ auf den Link der Emission, an der Sie teilnehmen möchten. 

Falls Sie diese Seite noch nicht aufgerufen haben, erscheint eine Abfrage, in dem Sie Ihren Wohnsitz bestätigen müssen. Die Daten sind bereits mit Ihren Angaben gefüllt, Sie müssen lediglich die Richtigkeit Ihrer Angaben per Kontrollkästchen bestätigen und können anschließend über die Schaltfläche „Weiter“ fortfahren.

Am Ende der Detailübersicht der Zeichnungsdaten finden Sie die Schaltfläche „zur Zeichnung“, über die Sie zur Zeichnung gelangen.

Falls Ihr Postident Beleg oder Ihr WpHG-Fragebogen noch nicht schriftlich bei SCHNIGGE eingegangen sind, erscheinen nun entsprechende Warnhinweise. Lesen Sie die Hinweise aufmerksam durch und entscheiden Sie, über die Schaltfläche „Weiter“ fortzufahren oder den Eingang der Dokumente abzuwarten.

Auf der Zeichnungsseite angekommen, füllen Sie bitte alle benötigten Informationen aus (diese können je Emissionsart unterschiedlich sein). Zudem werden Ihre Depotdaten benötigt, haben Sie bereits in früheren Zeichnungen Depots angegeben, können Sie ein Depot auswählen. Ansonsten muss ein gültiges neues Depot angelegt werden. Bitte beachten Sie, dass es zu Komplikationen bis hin zur Ablehnung der Zeichnung kommen kann, wenn Sie oder das durch Sie vertretene Unternehmen nicht der Inhaber des angegebenen Depots sind.
Eine Zeichnung ist zudem nur möglich, wenn Sie bestätigen, die zur Emission gehörenden rechtlichen Informationen gelesen und verstanden zu haben.

Im Anschluss wird Ihre Zeichnung noch einmal zusammengefasst. Falls die Daten korrekt sind, können Sie auf „Jetzt kostenpflichtig zeichnen“ klicken, anderenfalls können Sie über die Schaltfläche „Zurück“ die Zeichnung noch einmal ändern.

6. Überweisung

Nach Eingabe der Zeichnungsdaten und Anerkennung der Zeichnungsregeln erhalten Sie eine Zusammenfassung angezeigt. Diese Zusammenfassung können Sie sich auch für Ihre Unterlagen ausdrucken, wenn Sie auf „Zeichnungsschein drucken“ klicken.

Die Übersicht enthält auch die Kontonummer und eine Zeichnungsnummer, die Sie bitte als Verwendungszweck für Ihre Überweisung nutzen. Sie erhalten parallel eine Annahme Ihrer Zeichnung per E-Mail.

Überweisen Sie bitte den Zeichnungsbetrag auf das angegebene Konto, sobald Ihnen die Zeichnungsannahme per E-Mail zugegangen ist.

Sollten Sie keine oder eine anteilige Zuteilung erhalten, werden Ihnen die Differenzbeträge auf das von Ihnen zur Überweisung genutzte Konto zurückerstattet.

7. Übersicht

Über den Menüpunkt "Zeichnungshistorie" in der Titelleiste der Zeichnungsplattform können Sie, wenn Sie angemeldet sind, jederzeit einsehen, an welchen Zeichnungen Sie in der Vergangenheit über die SCHNIGGE Zeichnungsplattform teilgenommen haben.

Die Seite verschafft Ihnen zudem auch einen Überblick, wie der Bearbeitungsstand Ihrer aktuellen Zeichnungen ist.